11.09.2018: „Friedensfest der Kinder Abrahams“

Am 11. September 2018 feierte Dresden das „Friedensfest der Kinder Abrahams“. Die Veranstaltung anlässlich des Islamischen und Jüdischen Neujahrs 2018 fand zum dritten Mal statt. Schauplatz war auch diesmal das Rathaus. Bei Vorträgen, Musik und interkulinarischen Köstlichkeiten kamen Vereinsaktivisten, Ehrenamtliche und Interessierte zusammen, um sich auszutauschen und einen Einblick in die Arbeit von Projekten und Vereinen zu erhalten. Als „Botschafter der dualen Ausbildung“ war auch die KAUSA Servicestelle Region Dresden mit einem Stand vertreten.

Das Friedensfest bringt die Gleichberechtigung der Religionen zum Ausdruck und ist für alle Bürger Dresdens offen. Es erinnert damit an das „Augsburger Hohe Friedensfest“, bei dem seit 1650 das paritätische Miteinander von Katholiken und Protestanten gefeiert wird. Jedes Jahr am 8.8. versammeln sich Menschen verschiedener Nationalitäten und Religionen auf dem Rathausplatz und feiern die Religionsfreiheit. Seit 1950 ist der 8.8. ein gesetzlicher Feiertag in Augsburg – als lokaler Feiertag ist dieser einzigartig in Deutschland.

Das Dresdner „Friedensfest der Kinder Abrahams“ hat auch in diesem Jahr ein Zeichen für Toleranz und Versöhnung gesetzt. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Stadt auch nächstes Jahr ein Friedensfest veranstalten wird. Wenn sich die Tradition fortsetzt und alle Bürger mitfeiern, erhält Dresden vielleicht auch irgendwann seinen eigenen Feiertag. Die KAUSA Servicestelle Region Dresden bedankt sich bei allen Organisatoren und Beteiligten für ihr Engagement und freut sich auf die Teilnahme im nächsten Jahr.