Für Unternehmen

Für die kleinen und mittleren Unternehmen der Region Dresden wird es immer komplizierter, Nachwuchs zu finden. Die abnehmende Zahl an AusbildungsplatzbeweberInnen gefährdet dabei auch die Existenz der Betriebe.

Es gibt viele Gründe dafür, bei der Gewinnung von Nachwuchskräften auch die Qualifikation von Geflüchteten und jungen Menschen mit Migrationshintergrund zu nutzen.

Hier setzt die KAUSA Servicestelle Region Dresden, ein JOBSTARTER plus-Projekt, an, indem sie die Betriebe hinsichtlich der Bedingungen und Besonderheiten bei der Integration von jungen Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund in duale Berufsausbildung sensibilisiert.

So helfen wir Ihnen:

  • Information zur dualen Ausbildung für Betriebe mit InhaberInnen mit und ohne Migrationshintergrund
  • Unterstützung von ausbildungsinteressierten Unternehmen auf dem Weg zum Ausbildungsbetrieb
  • Verweisberatung an die zuständigen Kammern und andere Institutionen
  • Information zu (finanziellen) Fördermöglichkeiten
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen zu ausbildungsrelevanten Themen
  • Organisation von Betriebsbesichtigungen für ausbildungsinteressierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und junge Geflüchtete
  • Organisation von Praktika zum gegenseitigen Kennenlernen
  • Individuelle Beratung und Unterstützung der Betriebe mit  InhaberInnen mit und ohne Migrationshintergrund bei der Durchführung der Ausbildung
  • Unterstützung und Beratung in allen Ausbildungsphasen, um den Ausbildungserfolg zu sichern und einen Ausbildungsabbruch vorzubeugen

Sie interessieren sich dafür Ausbildungsbetrieb zu werden oder wollen einen Ausbildungsplatz anbieten? Wir beraten Sie gern auch direkt vor Ort!

Ansprechpartnerin:
Frau Schramm
Tel.: 0351 / 86 74 932
Fax: 0351 / 86 74 919
info@kausa-dresden.de